Donnerstag, 26. November 2015

Bett. Und Aufstehen

Grad heut vormittag verkündete ich noch stolz einer Freundin, dass das Ins-Bett-Bringen und Morgens-rechtzeitig-aus-dem-Haus-Kriegen zwar immer noch sehr anstrengend sei, aber immerhin nicht mehr von Rumschreien auf meiner Seite begleitet werde.

Tja. Und dann war wieder einer dieser Abende. Und alles für die Tonne. So ganz kurz vor dem Abknicken ins Schlafen offenbar wird das Kind am renitentesten. Keine fünf Minuten später fand ich sie schlafend auf dem Kinderzimmerboden. Nächstes Mal. Geduld. Gewaltfreie Kommunikation

Keine Kommentare:

Kommentar posten