Sonntag, 10. Februar 2013

Ganztagsschule in Bayern

Wie meine Kollegin so schön sagte: Seit ihr Kind Schulkind ist, überlegt sie, ob Teilzeit nicht eine Option ist. Vorher war keine Frage, dass Vollzeit arbeiten geht, wenn es auch anstrengend ist. Kindergarten. Was soll dem Kind da groß passieren, spielt es halt ein bisschen länger am Nachmittag.

Aber Schule: Plötzlich "geht es eben um was", muss nachmittags jemand bereitstehen als privater Nachhilfelehrer und Hausaufgabenantreiber. Und selbst mit Ganztagsschule, die hier in Hamburg ja auch grad massiv vorangetrieben wird: Werden wir wirklich darauf verzichten können, als Nachhilfelehrer zu dienen? Dann eben abends um sechs und nicht mehr nachmittags nach den Hausaufgaben? Immerhin, keine Hausaufgaben wären ein kleiner Fortschritt, vielleicht geht es nur so, Schritt für Schritt.

Und hier noch der Auslöser-Artikel vom Verband berufstätiger Mütter.


Keine Kommentare:

Kommentar posten