Sonntag, 14. April 2013

Radio - ein Medium auf der Höhe der Zeit

Hätte man mich gefragt, ob ich auf die Zukunftsfähigkeit des Radios setzen würde, bei all der modernen Online-Welt, sicher nicht. Früher. Ja früher, vor iTunes, MP3 (alles Dinge, zu denen ich bisher noch nicht gekommen bin). Die Jugend von heute, die hat ja ganz andere Möglichkeiten. Unsereins saß da vorm Radio, Aufnahmetaste, Kassette, mist, hat der Radiomoderator schon wieder in das Ende des Titels reingequatscht.

Und jetzt? Erwische ich meinen Sohn dabei, wie er diese Tätigkeit in die heutige Zeit überträgt. Aufnahme mit dem Handy, das er hin und wieder abends in die Hand bekommt - ohne SIM-Karte und Internet-Anschluss erschien mir das Risiko überschaubar. Gut, natürlich Video-Aufnahme, da ist die Speicherkarte dann schnell voll mit einem Standbild und den drei angesagtesten Liedern (Sean Paul, anyone?). Suchen wir als nächstes Mal gemeinsam die Diktierfunktion, erweitert ja auch meine Medienkompetenz. Und ich hoffe, zu iTunes nimmt er mich dann mit, wenn er irgendwann mal einen iPod bekommt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten