Samstag, 5. Oktober 2013

Wie schaffen das die anderen: Rachida Dati



Wie also schafft das Rachida Dati, ehemalige Justizministerin von Frankreich, jetzt EU-Parlamentarierin und für kurze Zeit Anwärterin auf den Bürgermeisterposten von Paris (die Kandidatur hat sie laut Wikipedia inzwischen zurückgezogen)? Dazu ein langer Artikel im Magazin der Süddeutschen Zeitung.

 Zunächst zu ihr: zweites von zwölf Kindern. Eltern Analphabeten. Beeindruckende Frau, egal, was man politisch von ihr hält. Diese Leistung, vom Immigranten-Kind zur Justizministerin, die muss man erst mal schaffen.

Und wie schafft sie es nun, als alleinerziehende Mutter, Abgeordnete? Dazu ihre eigene Aussage: Sie hat Leute, die ihr helfen. Bezahlte Kräfte. Andere haben das nicht, von daher sieht sie sich sogar in einer einigermaßen komfortablen Position. Eigentlich genau die Antwort, die alle immer lästernd für andere geben - "Ja, wenn ich so viele Kindermädchen hätte, wie DIE, dann ...". Tja. Das kann man natürlich leicht behaupten, aber ob es dann eintreffen würde, ist die andere Frage.

Keine Kommentare:

Kommentar posten