Samstag, 14. April 2012

Marschgepäck

Heute schmerzlich gemerkt, wo mir inzwischen überall Muskeln fehlen - das war doch früher mal anders, oder? Aber der Reihe nach:
Der Mann ist mit dem Kind früh aufgestanden, um pünktlich beim Wochenendtermin zu sein. Ich durfte mit den anderen beiden ausschlafen, in Ruhe frühstücken, dann noch die Bücher in die Bücherei zurückbringen und dann den beiden folgen. Das Auto durfte der Mann nehmen, quasi im Gegenzug zum früh aufstehen. Soweit, so gut.

ABER: Der Kinderwagen war leider im Auto geblieben. Normalerweise bin ich diejenige, die sowas nicht merkt und vergisst, deshalb hatte ich mich felsenfest darauf verlassen, dass mein an alles denkender Mann das Ding rausräumen und ins Treppenhaus stellen wird. Hat er aber nicht. Scheint, am Wochenende vor der üblichen Aufstehzeit funktioniert auch die absolute Zuverlässigkeit noch etwas stotternd.

Da stand ich also, die schwere Büchertasche, das schwere Kind, das andere Kind, die Handtasche. Himmel, wie soll ich das alles nur in den Bus und dann zur S-Bahn balancieren? Zum Glück den Baby Carrier gefunden. Funktioniert tatsächlich mit fast zweijährigem Kind. Baby findet das auch total  toll. Nur ich. Ich schnaufe so vor mich hin, verfluche nicht-mehr-existierende Muskeln in den Oberschenkeln und denke darüber nach, mit wie viel Kilo im Rucksack die Bundis früher noch mal ihre Gewaltmärsche machen musste. Aber Himmel, die waren üblicherweise ... ja, gib es ruhig zu ... HALB SO ALT, wie ich jetzt bin! Mit 18 bin ich auch mal von meinem Dorf in die Stadt marschiert und das war eine willkommene sportliche Leistung, nichts, was mich völlig erschöpft hätte. Und im übrigen ist das übliche Marschgepäck gar nicht so schwer, wie mein kleines dickes Kind!

Nur zunehmen sollte ich nicht, das hab ich auf jeden Fall gemerkt. 12 (oder 15, wer weiß das schon so genau) Kilo mehr, das würde mich auf Dauer fertigmachen, damit würde ich keinen Bus mehr kriegen.

Kommentare:

  1. Immerhin scheinen ein paar Muskeln noch vorhanden zu sein. Ich emfpinde mein 3 Monate altes Baby schon als ganz schön schwer - allerdings wird es auch noch vorne am Bauch getragen, was ganz schön auf die Schultern geht - besonders wenn man sich nicht so schön gerade hält. Die Treppen erscheinen mir dann jedenfalls auch gleich immer dreimal so hoch...

    AntwortenLöschen
  2. Es waren glücklicherweise wirklich immer nur wenige Meter, die ich so zurücklegen musste. Erst zum Bus, dann lief das Kind ein Stück alleine und dann noch mal am Schluss, als es mich wirklich fast an meine Grenzen brachte.

    AntwortenLöschen